März 2018

07. März 2018

Zeta

drei Monate ohne dich

unendliche Einsamkeit

Christine


17. März 2018

Lunas Geburtstag

Liebe Luna heute wirst du 13 Jahre alt.
Es ist dein erster Geburtstag ohne Zeta.

Herzlichen Glückwunsch kleine Omi mit dem süßen Babygesicht 🙂

Christine


11. Oktober 2019

Abschied von Luna

Mein geliebtes Lunamädchen,

niemals hätten wir gedacht, dich heute zu verlieren.

Gestern waren wir noch gemeinsam unterwegs. Fröhlich bist du mit uns spaziert, deine Lieblingsrunde und alles war gut.

Heute morgen konntest du nicht mehr aufstehen, hast gehechelt und ich konnten die Angst in deinen Augen sehen. Sofort sind wir zum Tierarzt gefahren. Ins Auto haben wir dich tragen müssen, weil du zu schwach auf den Beinen warst.

Immer noch fassungslos, kann ich es nicht glauben.

Eine Untersuchung und die Blutwerte gaben Auskunft über das, was für uns unfassbar war und ist.

An deiner Leber oder Milz musste sich ein Tumor befinden, der in der Nacht aufgebrochen war.

Keine Chance  auf Heilung…

Keine Hoffnung mehr….

Als die Tierärztin uns die Diagnose mitteilte, konntest du nicht mal mehr dein Köpfchen länger als notwendig anheben.

Wie sehr hatte ich gehofft, dass dieser Tag so schnell nicht kommen würde, dass du mein kleiner Seelentröster noch länger an meiner Seite verweilen darfst.

Mein Versprechen, dass du niemals in einer Tierarztpraxis gehen muss, konnte ich erfüllen, denn du bist in meinen Armen in unserem Auto gestorben.

Niemals werde ich diesen Tag vergessen.

Gemeinsam mit Zeta wohnst du auf ewig in meinem Herzen

Ich vermisse euch unendlich

Christine


11. Oktober 2020

Ein Jahr ohne dich

Mein geliebtes Lunamädchen,

heute vor einem Jahr bist du gegangen und in unserem Leben gibt es keine Hunde mehr…

Ob es jemals wieder eine Hundeseele für mich gibt, die ich so sehr liebe und mit der ich so sehr eins bin, wie mit Zeta und Dir?

Ich glaube nicht…

Doch manchmal ist da ein ganz kleiner Funke Hoffnung, dass ihr in einem anderen Hund zu mir zurückkommt.

Wo auch immer ihr seid, ich warte auf euch

Christine

Dezember 2017 – Für Immer…

07. Dezember 2017

Mein Name ist Zeta.
Heute bin ich 14 Jahr, 5 Monate und 6 Tage alt.
Ich hatte eine grausame Welpenzeit, eine tolle Jugend und ein wundervolles restliches Leben…
(auch wenn ich nicht immer gesund war)
Ich bin die treue Gefährtin meines Frauchens…
ihr Seelenhund…

und heute ist mein letzter Tag.

Frauchen weiß es noch nicht, aber ich werde sie später darum bitten…
Später…
das ist jetzt gleich…
draußen….
im Garten…

Da ich nur noch mühsam alleine aufstehen kann…
meine Hinterbeine haben einfach keine Kraft mehr…
hilft Frauchen mir hoch…

Seit Freitag kann ich nichts mehr essen…
mir ist ständig übel…
nichts schmeckt mir…
überhaupt nichts…
meine Nieren drohen zu versagen…
Alle Infusionen und Medikamente der letzten Tage helfen mir nicht…
Frauchen ist verzweifelt…

Sie trägt mich die Treppen hinunter bis in den Garten.

Man sieht wie viel Kraft ich aufbringen muss, um die weiteren Schritte zu gehen.
Oh Gott… alles tut mir so weh…
Aber ich bin ein tapferer Hund….
selten zeige ich Schwächen…
Das muss ich auch nicht…
Frauchen sieht immer, wenn es mir nicht gut geht…
Ich weiß, dass ich mich auf sie verlassen kann…
IMMER

Als ich im Garten stehe, schaue ich ihr direkt in die Augen.

Sie sieht es…
Ich weiß es…
Sie kann es in meinen Augen lesen…
Meinen Hilferuf…
Bitte lass mich gehen…

So gerne wäre ich für immer bei ihr geblieben…
Bei meiner großen Liebe…
Die gemeinsam mit meinem Herrchen ihr Leben nach mir ausgerichtet hat…
Die beide immer für mich da sind…

Frauchen weiß, dass ich nicht gehen will…
Aber ich weiß auch, dass sie mir meinen letzten Wunsch erfüllen wird…

Sie trägt mich nach oben in die Wohnung…
Ich lege mich auf mein Bett und schlafe ein…
Sie legt sich neben mich und streichelt mich…
Sie weint…
Ihre Berührung tut so gut…

Wie gerne würde ich bleiben…
Aber ich kann nicht mehr…

Den ganzen Morgen ist sie bei mir…
Um 11.05 Uhr kommt die Tierärztin…

Frauchen weint …
Sie nimmt meinem Kopf in ihre Hände und küsst mich auf die Stirn…
Wie sie das immer tut…

Sie flüstert mir ins Ort:
„Ich liebe dich Zeta, ich werde dich immer lieben.
Du wirst immer bei mir sein.“

Dann schlafe ich ein…

Um 11.09 Uhr verlässt meine Seele meinen Körper.
Ich bin leicht…
Ich bin frei von Schmerzen…

Und es zerreißt mir das Herz, mein Frauchen so zurückzulassen.
Auch ich habe sie immer geliebt…
Sie war mein Seelenmensch…

SIE wusste es schon als sie mein Tagebuch las…

ICH wusste es von dem Moment an, als sie mich das erste mal berührte…


Zeta

 

 

Impressionen 2009

05. Januar 2009

Da hat es sich Luna doch glatt mit meinem Herrchen gemütlich gemacht.

Zeta


12. September 2009

Wir fahren heute in Urlaub nach Dänemark.
Schau doch  mal vorbei.

Zeta


26. Dezember 2009

Heute sind wir auf dem Biberpfad gewandert  Die Bank nutzte ich erst einmal zum Ausruhen   und dann hatte der Bär doch tatsächlich eine Leckerei für mich versteckt. 

Zeta


 

Impressionen 2008

03. Februar 2008
Wenn es draußen so kalt ist, dann sollte man es sich doch auf dem Sofa gemütlich machen…
und zwar ganz entspannt.

Zeta


09. März 2008
Was steht denn da im Wald?

Heute haben wir im Wald etwas ganz lustiges gesehen. Da waren wohl kreative Waldarbeiter am Werk.

Den Stuhl habe ich gleich in Besitz genommen.  

Zeta


01. April 2008

April, April

Zeta


05. Mai 2008

Heute haben wir es uns in der Sonne auf der Liege gemütlich gemacht.

Herrchen und ich

Dass das nicht lange gut gehen würde ahnte ich schon, als Luna auf den Balkon kam. Hat die mich doch glatt vertrieben und es sich dann so RICHTIG gemütlich gemacht.

Ohne Rücksicht auf Verluste 🙂 

Zeta


25. Mai 2008

Auf Rosen gebettet…

Ich auch…


06. Juli 2008

Komm ich sag dir was ins Ohr!

Zeta


07. Juli 2008

Habe ich euch schon gesagt, dass ich eine echte Sonnenanbeterin 

und Genießerin bin?

Zeta


31. Juli 2008

Also nicht dass ihr denk ich liege hier nur noch faul rum.

Als Frauchen heute auf der Arbeit war, ist Herrchen mit mir zum Spaziergang aufgebrochen. Das war echt klasse. Wir spielten  mit dem Ball und als wir an einem breiten Bachlauf (na ja… es war eher ein Matschlauf) vorbei kamen, war ich nicht mehr zu halten. (Irene kommen die Bilder sicher bekannt vor :-))

Zuhause setzte ich mich dann gleich in die Dusche.  

Habe ich schon erwähnt, dass ich mich nach jedem Spaziergang freiwillig in die Dusche setzte (natürlich nur wenn ich schmutzig bin). Frauchen öffnet lediglich die Wohnungstür und ich laufe sofort ins Bad.

Ich liebe es geduscht zu werden und sauber zu sein.

Herrschen schickte Frauchen gleich ein Foto. Die konnte eine Aufheiterung sicherlich gebrauchen. 

Und dann wurde ich endlich geduscht. Gemüffelt habe ich  noch fast eine ganze Woche lang.

Zeta


23. November 2008

Ganz schön eng in meinem Körbchen. Ich glaube Luna wird von ihrem Herrchen einfach zu viel gefüttert.

Zeta


30. November 2008

Ich kann euch sagen…. draußen ist es vielleicht ungemütlich.

Zeta